Diese Veranstaltung ist bereits beendet.

Der Event fand statt am Donnerstag, 12. März 2015 in Barcelona.

Dialoge 2

Am Donnerstag, den 12. März hat die Fundación Goethe Exklusiv zur Ausstellungseröffnung von "Dialog 2: Status Alterado’ eingeladen. Mit diesem Event setzte man eine Serie künstlerischer Interventionen fort, die mit “Goethe Diálogos” im Oktober letzten Jahres anlässlich der Eröffnung des neuen Institutsgebäudes in der Carrer Roger de Flor 224 ihren Ausgang nahm. Die zweite Ausgabe der Dialogserie mit dem Titel “Status Alterado” präsentiert eine Gruppe von Künstlern aus Deutschland sowie Spanien, die sich in ihren Arbeiten mit der Dynamik von Veränderungsprozessen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Diese Veränderungen sind oft lange kaum wahrnehmbar und dann doch plötzlich mit großen und vielleicht auch irreversiblen Konsequenzen verbunden. So beeinflussen etwa neue Technologien die Art und Wirkung unserer zwischenmenschlichen Kommunikation, prägen neue Formen der Zusammenarbeit. Die aktuelle Krise unseres so sicher geglaubten sozioökonomischen Systems in Europa löst massive Umwälzungen in Politik und Gesellschaft aus, mit direktem Einfluss auf Themen wie Umwelt, Kultur, Arbeitsmarkt, Bildungswesen und Migration. Die Säulen unseres neoliberalen Systems werden in Frage gestellt und eine wachsende Unsicherheit über die Zukunft unserer Gesellschaft auf individueller und institutioneller Ebene stellt sich ein.

“Dialog 2: Status Alterado” ist eine Gruppenausstellung mit Werken folgender Künstler: Estel Boada, Daniel Gustav Cramer, David Crespo, Natalie Czech, Teresa Estapé, Sabine Finkenauer, Andrés Galeano, Tamara Grcic, Martha Rosler und Wilfredo Prieto.

Mewa
Haribo
Mahle
Jungheinrich
Munich Re
BASF
Cuatrecasas
Aristo
Lidl
Dikeos
Herrenknecht
Evonik
BMW
Rhenus Logistics
Trumpf
Fundación Federico Fliedner
Deutsche Zentrale für Tourismus
Stihl
T-Systems

Gemacht mit

missing title

von Lene Saile.