Diese Veranstaltung ist bereits beendet.

Der Event fand statt am Samstag, 22. Oktober 2016 in Barcelona.

Deutsche Filmwochen: "Colonia Dignidad"

Die internationale Produktion ‘Colonia Dignidad’, mit Daniel Brühl und Emma Watson in den Hauptrollen, beschäftigt sich mit der verhängnisvollen Rolle, die eine Kolonie religiöser Fanatiker deutscher Abstammung während der Pinochet-Diktatur in Chile spielte. Nach der Projektion von ‘Colonia Dignidad’ wird ein Publikumsgespräch mit dem Produzenten Benjamin Herrmann und dem Oskar-prämierten Regisseur Florian Gallenberger stattfinden.

Ein Film über ein düsteres Kapitel der deutsch-chilenischen Geschichte: Chile, 11. September 1973. Hunderttausende protestieren auf den Straßen Santiagos gegen General Pinochet, der sich gegen den Präsidenten Salvador Allende an die Macht putscht. Unter den Demonstranten sind auch die Britin Lena (Emma Watson), die als Stewardess am Tag zuvor in Chile gelandet ist, und ihr deutscher Freund Daniel (Daniel Brühl), der als Fotograf in Santiago lebt. Unzählige werden in den Wirren des Aufruhrs vom Geheimdienst ver­haftet, so auch Daniel und Lena. Daniel wird noch in der Nacht an einen unbekannten Ort verschleppt. Nach dem ersten Schock versucht Lena herauszufinden, was mit Daniel passiert ist. Doch Daniels Freunde tauchen unter und auch die Deutsche Botschaft verweigert ihr jede Hilfe. Bei Amnesty Interna­tional hört sie das erste Mal von der Colonia Dignidad, einer abgeschotteten deutschen Sekte im Süden Chi­les, die enge Verbindungen zum Geheimdienst unterhält. Es geht das Gerücht um, dass auf dem Ge­lände der Colo­nia Gefangene gefoltert werden – und Daniel vermutlich dort gefangen gehalten wird. Lena tritt der mysteriösen Sekte bei, um so Daniel wiederzufin­den. Doch schon bald erkennt sie, in welch aussichtslose Situation sie geraten ist, denn noch nie ist jemandem die Flucht aus der Colonia gelungen.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass die Karten 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung und bei allen weiteren Vorführungen spätestens 15 Minuten vor Beginn der Projektion abgeholt werden müssen, da mit Andrang gerechnet wird und die Filmoteca nach Beginn der Veranstaltungen niemanden mehr in den Saal lässt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

BASF
Evonik
Fundación Prosegur
Munich Re
BMW
Fundación Federico Fliedner
Lidl
Trumpf
Rhenus Logistics
Deutsche Zentrale für Tourismus
Mewa
T-Systems
Jungheinrich
Aristo
Haribo
Mahle
Dikeos
Herrenknecht
Stihl
Cuatrecasas

Gemacht mit

missing title

von Lene Saile.