Diese Veranstaltung ist bereits beendet.

Der Event fand statt am Donnerstag, 25. Januar 2018 in Madrid.

Führung im Prado 2018

Felix Scheffler ist promovierter Kunsthistoriker und Lehrer der Deutschen Schule Madrid. Er studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Hispanistik an der Ruhr-Universität Bochum, in Oviedo und Madrid. Seine Forschungen zur spanischen Stilllebenmalerei und zur Aktmalerei des 17. Jahrhunderts vollzogen sich am Obersten Forschungsrat in Madrid, der Forschungsinstitution, an der er ebenfalls an dem Projekt ‘Zur Konstruktion des Spanienbildes außerhalb Spaniens’ beteiligt war.

Felix Scheffler beschäftigt sich in Vorträgen im Prado-Museum mit Künstlern und Werken des Goldenen Zeitalters der spanischen Malerei

Der Prado: 7:00 Gemälde des 12. bis 19. Jahrhunderts, :000 Druckgraphiken, 6:00 Zeichnungen, 1:00 Skulpturen, :000 kunsthandwerkliche Objekte sowie :000 Medaillen und Münzen machen den Prado zu einer der weltweit bedeutendsten Kunstsammlungen. Mit 165 Gemälden von Goya, 83 Werken von Rubens, 50 Bildern von Velázquez, 40 Werken der Brueghel, 36 Gemälde Tizians und 33 Malereien El Grecos vereint der Prado die größten Werkbestände einiger der bedeutenster Maler aller Zeiten.

Die angekündigte Veranstaltung soll erneut mit einer erlesenen Auswahl einzigartiger Gemälde den Weg von einer Königlichen Privatsammlung zum öffentlichen Nationalmuseum aufzeigen. Dabei wird an Bildern Tizians, El Grecos, Velázquez, Goyas und anderer Meister die Ausformung einer spanischen Malerei dargestellt, die universelle Qualitätsstandards auch noch nach Jahrhunderten zu setzen vermag.

Einen wichtigen Bedeutung bei diesem kunsthistorischen Spaziergang wird immer wieder die Frage nach der Rolle der Auftraggeber und dem Stellenwert des Malers in einer Gesellschaft haben, die die Malerei noch lange als Handwerk und nicht als Kunst betrachtete.

Wir freuen uns auf Sie!

Mewa
Haribo
Mahle
Jungheinrich
Munich Re
BASF
Cuatrecasas
Aristo
Lidl
Dikeos
Herrenknecht
Evonik
BMW
Rhenus Logistics
Trumpf
Fundación Federico Fliedner
Deutsche Zentrale für Tourismus
Stihl
T-Systems

Gemacht mit

missing title

von Lene Saile.