Diese Veranstaltung ist bereits beendet

Eröffnungsabend der 1. Deutschen Filmwoche in Málaga

Hinweis: Sie können für diese Vorführung sowie für jede weitere Vorführung der Filmwochen Eintrittstkarten erstehen. Wir verfügen leider nur über ein sehr begrenztes Freikartenkontigent das bereits reserviert ist.

Informationen zu weiteren Filmen, die während der Filmwoche gezeigt werden finden Sie hier: cine.aleman.diariosur.es

Die 1. Deutsche Filmwoche Málaga (18.02.2020 - 23.02.2020) wird mit dem Film „Styx", einer deutsch-österreichischen Koproduktion, am 18.02.2020 in dem Kino Albéniz Málaga eröffnet. Wie handeln wir, wenn wir helfen müssen? Diese Frage wirft der mehrfach ausgezeichnete Kinofilm „Styx" des österreichischen Regisseurs Wolfgang Fischer auf.

Die Bilder von in Schlauchbooten, Fischkuttern und anderen Nussschalen auf dem Meer treibenden Flüchtlingen sind zum Sinnbild für die Migrationsdebatte geworden. Daran knüpft Wolfgang Fischer mit seinem Hochseedrama „Styx" an. Der Styx ist ein Fluss der Unterwelt, die Grenze zwischen den Lebenden und den Toten. Hier auf dem „Wasser des Grauens" – das bedeutet der Name „Styx" – stellt der Film die moralischen Fragen, die die Notärztin und Einhandseglerin Rike ebenso überfordern wie die westlichen Gesellschaften: Wegschauen und weitersegeln, während sich vor den Augen eine humanitäre Katastrophe abspielt, geht nicht. Aber soll man Einzelne retten und viele andere sterben lassen? Oder versuchen, allen zu helfen, auch wenn das eigene Boot dabei sinkt?"

Art des Events
Kino
Datum
Dienstag, 18. Februar 2020
Ort
Cine Albéniz
Ort

Cine Albéniz

Das Kino Albéniz ist ein Kino in der Straße Alcazabilla in Málaga. Es ist Eigentum der Gemeinde und wird vom Festival de Málaga (FMCE) verwaltet, wo unter anderem die Sammlungen der Städtischen Kinemathek ausgestellt werden.

Cine Albéniz desde la calle

Gemacht mit

missing title

von Lene Saile.