Kultur zu Hause erleben

Um den Geist der Fundación Goethe auch in diesem so schwierigen Jahr zu erhalten und die Menschen zu ermutigen, stellen wir Ihnen einige Webseiten vor, auf denen Sie das kulturelle Leben auch von zu Hause aus verfolgen können. Wir werden diese Liste ständig erweitern.

PHotoESPAÑA

Es gibt eine neune Online-Aktion aus dem Kultursektor von El Corte Inglés und PHOTESPAÑA: #SiguelaCulturaPHE.
Welche sind Ihre Kulturgewohnheiten? Arbeiten Sie im Kulturbereich? Lesen Sie mehr denn je? Haben Sie Museen und Kunstsammlungen in der Welt durch das Internet entdeckt? Sind Sie in die Theater, Kinos oder Konzertsäle zurückgekehrt? Der Aufruf ist vom 21. September bis 21. Oktober geöffnet.

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie Hamburg bietet ein umfangreiches digitales Programm. Täglich werden neue Streams, Live-Aktionen, Kinderkonzerte, Hausführungen und weitere Inhalten hinzugefügt.

CAC Málaga

Besuchen Sie die Ausstellungen des Museums „Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC Málaga)“ über den virtuellen Rundgang.

#TabakaleraEtxean

Das Internationale Zentrum für Gegenwartskultur Tabakalera präsentiert in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Wien und mit Unterstützung des Österreichischen Kulturforums die Ausstellung „Kybernetik der Armen“. Sie soll Kybernetik und Kunst zusammenbringen, um so die zeitgenössische politische Ökonomie zu beschreiben.

Eisenbahnmuseum Madrid

Das Eisenbahnmuseum Madrid bietet auf seiner Website Ausstellungen, Bücher und Dokumentationen, Fotografien, einen literarischen Rundgang durch die Eisenbahn und einen Zeichenwettbewerb an.

Museo Carmen Thyssen Málaga

Im Carmen-Thyssen-Museum Málaga ist ein virtueller Besuch möglich. Empfehlenswert: Die Ausstellung „Perversidad. Mujeres fatales en el arte moderno“ zeigt die Entwicklung der weiblichen Identität durch mehr als ein halbes Jahrhundert an Bildern von Künstlern wie Klimt, Modigliani, Van Dongen, Man Ray, Picasso, Dalí, Gargallo, Zuloaga oder Romero de Torres, etc.

Azkuna Zentroa

Azkuna Zentroa stellt über seine digitalen Kanäle ein Online-Programm unter dem Hashtag #AzEtxean zur Verfügung. Es können Angebote rund um Literatur und die Beziehung zwischen Kunst und Wort, zeitgenössischem Tanz, Kino und audiovisuellen Medien abgerufen werden.

ARTE Concert

Zur Feier des 250. Geburtstags präsentiert ARTE Concert im Lauf des Jahres 2020 den kompletten Kanon seiner Werke. Symphonien, Konzerte, Kammermusik, Liederzyklen und Bühnenmusiken in nie dagewesener Vollständigkeit.

Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper über ihre Streaming-Plattform www.staatsoperlive.com täglich Aufzeichnungen früherer Opern- und Ballettvorstellungen – weltweit und kostenlos.

Digitale Kunsthalle ZDF

Die „Digitale Kunsthalle“ vom ZDF lädt zum Besuch der Beethoven-Schau ein. Die Texte des Audioguide spricht der Film- und Theaterschauspieler Devid Striesow. Die digitale Schau ist bis zu Beethovens 250. Geburtstag am 17. Dezember 2020 zu sehen.

caterva musica

Die Musiker von caterva musica spielen auf originalen oder nach historischen Vorbildern rekonstruierten Instrumenten, die den besonderen Klang im Zusammenspiel ergeben. Die Musiker haben nun mit dem Sprecher Michael von Ahlen eine 45 minütige Fassung von Bachs Matthäus-Passion eingespielt und eingesungen – von zu Hause aus.

Pabellón Mies van der Rohe

Der Pabellon Mies van der Rohe lässt sich nun virtuell besichtigen. Außerdem hat die Fundació Mies van der Rohe mit #Miesathome einen Online-Fotowettbewerb ins Leben gerufen.
Sie können sich auch den Dokumentarfilm „Mies on scene. Barcelona en dos actos“ ansehen.

#CCCCenCasa

Das Centre del Carme Cultura Contemporània startet das Programm ‚#CCCCenCasa‘: Ausstellungen können mittels virtueller Rundgänge besucht und die Kataloge der Ausstellungsprojekte kostenlos heruntergeladen werden. In Zusammenarbeit mit Kulturakteuren aus verschiedenen Bereichen werden spanische Komödienfilme präsentiert, sowie Tonvorschläge, Konzerte, Vorträge und Besuche in den Ateliers der Künstler.

Fundación Canal

Die Fundación Canal präsentiert eine virtuellen Führung durch die Rodin-Ausstellung via youtube.
Bei diesem virtuellen Rundgang können Werke bewundert werden, die das Musée Rodin in Paris nie verlassen haben.

Museo Nacional del Prado

Mit der Initiative „El Prado contigo“ wurden zahlreiche Angebote geschaffen, darunter virtuelle Besuche der Werke, eine Zeitleiste, um die Werke in einen historischen Kontext zu stellen, sowie eine Enzyklopädie. Außerdem werden Live-Shows in den sozialen Netzwerken angeboten, um die Sammlung und andere weniger bekannter Räume und Aktivitäten zu präsentieren.

Museo Thyssen

Das Thyssen-Museum ermöglicht virtuelle Besuche seiner ständigen Sammlung, von denen einige immersiv sind. In der Rubrik Thyssen Multimedia finden Sie virtuelle Besuche der Ausstellungen, erklärende Videos der verschiedenen Kuratoren, Trailer und andere Inhalte wie Konferenzen, Kurse und Symposien. Der Bildungsbereich des Museums bietet digitale Ressourcen und Inhalte.

Museo Reina Sofía

Das Reina Sofía bietet unter anderem 170 Videos von aktuellen und vergangenen Ausstellunge an. Sehr empfehlenswert ist die Microsite „Repensar Guernica“, die Details von Picassos Meisterwerk zeigt die mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbar sind. Zahlreiche Veröffentlichungen können kostenlos heruntergeladen werden.

Teatro Real

Das Königliche Theater bringt die Oper zu Ihnen nach Hause. Gutscheincode: „OPERAENCASA„. Zu den Produktionen des Teatro Real, die auf der Videoplattform zu sehen sind, gehören Titel wie La bohème (Puccini), La traviata (Verdi), El barbero de Sevilla (Rossini), Macbeth, La traviata, Un ballo in maschera und Aida (Verdi), Madama Butterfly (Puccini) und Romeo und Julia (Gounod).